Das Projekt

eSafeNet – Energieeffizientes und sicheres Kommunikationsnetz für das Internet der Energie

Ziel des Forschungsvorhabens eSafeNet ist die Erforschung, Konzeption und Demonstration eines innovativen informationstechnischen Kommunikationsansatzes für das Internet der Energie. Grundlegend sollen die Potenziale einer dedizierten Kommunikationsnetzinfrastruktur mittels Mobilfunk als Primärtechnologie und unterstützenden kabelgebundenen Übertragungstechnologien, wie z. B. Powerline, untersucht werden, um den Anforderungen sicherheitskritischer Strukturen an Stabilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit gerecht zu werden. Zur Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit wird eine Dienstleistungsplattform entworfen, die sicherheitsrelevante und zusätzliche Smart Services durch Serviceprovider bereitstellt.

Projektbeteiligte

Letzte Beiträge

7. Konsortialtreffen bei den Mainzer Stadtwerken

Zum insgesamt siebten Mal kam das Konsortium am 03. Juli 2018 bei den Mainzer Stadtwerken zusammen. Besonders war dieses Mal vor allen Dingen die Location. Auf Einladung unseres Gastgebers verbrachten wir den Tag in einer Power-2-Gas-Anlage am Rande des Mainzer Standgebiets. Bei strahlendem Sonnenschein informierten wir uns über den aktuellen Status unserer drei laufenden Feldversuche … 7. Konsortialtreffen bei den Mainzer Stadtwerken weiterlesen

6. Konsortialtreffen bei der QSC AG

Am 20. März 2018 fand das nunmehr 6. Konsortialtreffen des Forschungsprojektes eSafeNet bei der QSC AG in Köln statt. Bei bestem Wetter tauschten wir uns über den aktuellen Projektstand aus. Neben spannenden und sehr praxisnahen Vorträgen, u.a. zum Einbau von Messinfrastruktur in das Niederspannungsnetz in Mainz, vertieften wir unsere Geschäftsmodellideen für für smarte, plattformbasierte Energiedienstleistungen. … 6. Konsortialtreffen bei der QSC AG weiterlesen

5. Konsortialtreffen in Aachen

Zum mittlerweile fünften Mal traf sich unser Konsortium am 17.10.2017 beim Institute for Automation of Complex Power Systems (ACS) in Aachen, um die aktuellen Arbeitsstände und weitere Vorgehensweise in kompletter Runde zu besprechen. Mit dabei war zum ersten Mal auch unser Demonstrator, der auf kleiner Fläche ein Sicherheitskonzept für die Kommunikation von dezentralen Energieerzeugern, Speichern … 5. Konsortialtreffen in Aachen weiterlesen

4. Konsortialtreffen bei der Software AG

Das nunmehr vierte Konsortialtreffen fand am 14.06.2017 in Saarbrücken statt. Gastgeber des diesmaligen Treffens war die Software AG. Neben der Präsentation des aktuellen Stands der Feldversuche, wurde in einem Workshop am Nachmittag die angedachte Umsetzung der Service Plattform der Software AG besprochen. Augenmerk lag auf der genauen Anbindung der Daten aus Windenergieanlagen sowie des Zählers … 4. Konsortialtreffen bei der Software AG weiterlesen

Mehr Beiträge